Gleixner-Rchtsanwälte

20. Mai 2018, posted in AllgemeinKönnen Auslandsspenden in Deutschland von der Steuer abgezogen werden?

Immer wieder fragen uns Mandanten, ob Spenden an gemeinnützige Organisationen mit Sitz im Ausland  (z. B. Unicef, Ärzte ohne Grenzen, kirchliche Einrichtungen u.ä.) in Deutschland in der Steuererklärung geltend gemacht werden können. Der Bundesfinanzhof (BFH) in München sagt jetzt ja (vgl. Urteil vom 17.9.2013, Az I R 16/12), wenn der Spendenempfänger im Ausland die gleichen Voraussetzungen erfüllt  wie nach nationalem Recht. also: der ausländische Spendenempfänger…

Read more

20. Mai 2018, posted in AllgemeinArbeitsrecht: Sind im Ausland gezahlte, steuerfreie Abfindungen in Deutschland zu besteuern?

Die letzte Instanz in Steuersachen, der Bundesfinanzhof (BFH) in München, ist immer für Überraschungen gut: Mit Urteil vom 24.07. 2013 (Az I R 8/13) hatte er zu entscheiden, ob eine von einem ausländischen Arbeitgeber (hier: Frankreich) an einen in Deutschland ansässigen Arbeitnehmer geleistete Abfindung aus dessen ausländischen (hier: französischen) Anstellungsverhältnis hier in Deutschland oder aber in Frankreich zu besteuern ist. Der BFH entschied,…

Read more

20. Mai 2018, posted in AllgemeinDer lange Arm des deutschen Fiskus: Neues zu Ferienimmobilien im Ausland

Einen weiteren spektakulären, aber sehr häufig vorkommenden Fall hat das oberste deutsche Steuergericht, der Bundesfinanzhof in München, am 12. Juni 2013 (Az I R 109-11-/10, Bundessteuerblatt 2013, Teil 2, S. 1024 ff.) entschieden. Es ging im konkreten Fall um die unentgeltliche Nutzung  eines spanischen Ferienhauses, welches in Spanien von den deutschen Gesellschaftern (=Eigentümern) in Form einer Kapitalgesellschaft (Sociedad Limitada) gehalten wurde. Der…

Read more

20. Mai 2018, posted in AllgemeinHöherer Erbschaftssteuerfreibetrag in Deutschland für Drittstaatsangehörige (hier: Schweiz)

Gemäß § 16 Absatz 2 des deutschen Erbschaftssteuergesetzes (ErbStG) verfügen ausländische Erben oder Vermächtnisnehmer bei Erbschaften/Vermächtnissen aus Deutschland nur über einen geringen Freibetrag in Höhe von € 2.000 (statt der weitaus höheren Freibeträge von  € 20.000 bis € 500.000 bei Inlandssachverhalten), egal, ob es sich bei dem Erblasser um ein Familienmitglied oder einen weit entfernten Verwandten oder gar Freund handelt. Dies…

Read more