Gleixner-Rchtsanwälte

20. Mai 2018, posted in AllgemeinKönnen Auslandsspenden in Deutschland von der Steuer abgezogen werden?

Immer wieder fragen uns Mandanten, ob Spenden an gemeinnützige Organisationen mit Sitz im Ausland  (z. B. Unicef, Ärzte ohne Grenzen, kirchliche Einrichtungen u.ä.) in Deutschland in der Steuererklärung geltend gemacht werden können. Der Bundesfinanzhof (BFH) in München sagt jetzt ja (vgl. Urteil vom 17.9.2013, Az I R 16/12), wenn der Spendenempfänger im Ausland die gleichen Voraussetzungen erfüllt  wie nach nationalem Recht. also: der ausländische Spendenempfänger muss sich an der Elle des deutschen Spendenrechts messen lassen. Und wer muss die Vergleichbarkeit in seiner deutschen Steuererklärung darlegen?

Der deutsche Steuerzahler, der ja über intime Einblicke in das ausländische Recht verfügt und schnell mal einen Exkurs zur Besteuerung des Roten Kreuzes nach Schweizer Recht seit Henri Dunant seiner Erklärung beifügt. Oder, wie es das Finanzamt standardmäßig in seiner Aufforderung an den Steuerpflichtigen formuliert: Ihre Mitwirkungspflicht ergibt sich aus den §§ 90, 93 und 97 der Abgabenordnung.

 

Wie es im konkreten Fall geht, sagt Ihnen unser Kollege, Herr RA Dr. Wittekindt: Christoph.Wittekindt@gleixner-rechtsanwaelte.de